31.08.2016

Mobiler Prallbrecher MF 16 S überzeugt mit hohem Durchsatz im Recycling

Der belgische Recycling Spezialist Gyro hat seine neue mobile Prallbrechanlage MOBIFOX MF 16 S in Antwerpen in Betrieb genommen. Mit einer leistungsstarken Anlagenkombination von Kleemann wird Schlacke aufbereitet, die als Nebenprodukt beim Recycling von Edelmetallen entsteht.

In der ersten Brechstufe zerkleinert der mobile Backenbrecher MOBICAT MC 125 Z die Schlacke.

Ganzheitliches Recycling von Edelmetallen

Bereits seit 15 Jahren arbeitet Gyro mit Umicore an deren Standort für Edelmetall Recycling in Hoboken zusammen. 17 verschiedene Metalle werden in der weltweit größten und komplexesten Edelmetall - Wiederverwertung aufbereitet. Da Umicore seine Kapazität erhöht, entschied sich Gyro für die Erweiterung seines Maschinenparks. Verschiedene Verfahren wurden getestet, um ein hochwertiges Produkt zu gewährleisten. Schließlich fiel die Wahl auf den mobilen Prallbrecher MOBIFOX MF 16 S von Kleemann. „Mit der Kombination einer MC 125 Z und der MF 16 S erreichen wir das beste Ergebnis mit hoher Kubizität und einem Feinanteil von 30 %“, so Guy Kempeneers, Geschäftsführer von Gyro. „Gleichzeitig haben wir mit 350 Tonnen eine hohe Stundenleistung.“

Der mobile Prallbrecher MOBIFOX MF 16 S bereitet im belgischen Hoboken in der zweiten Brechstufe Schlacke für Betonanwendungen auf.

Effiziente Aufbereitung von Schlacke

Die groben Körnungen von 300 - 900 mm werden als Wasserbausteine verwendet. Das feinere Material wird vom Backenbrecher MC 125 Z in der ersten Stufe gebrochen und die Körnung von 0 - 125 mm anschließend per Direktbeschickung auf die MF 16 S gegeben. Dort wird das Feinmaterial 0 - 4 mm vom Dreidecker-Vibrationssieb gründlich klassiert und das Überkorn auf 4 - 28 mm zerkleinert. Beide Endkörnungen werden statt Kies und Sand für Betonanwendungen genutzt. „Die Vorgaben für Recyclingmaterial werden immer strenger. Um die CE – und COPRO Zertifizierung einzuhalten, nehmen wir regelmäßig Produktproben“, sagt Jef Kempeneers. Um die Qualität der Produkte laufend zu überprüfen, untersucht Gyro diese Proben im eigenen Labor.

Jef Kempeneers (Gyro) und Mehdi Belkalem (Wirtgen Group Belgien) bei der Maschinenübergabe im Mai 2016.

Anlagenplanung nach Kundenwunsch

Durch die hohe Leistung der MF 16 S kann Gyro in kürzerer Zeit eine höhere Tonnage produzieren und somit auf Dauer Kosten im Anlagenbetrieb einsparen. Doch nicht nur die Produktqualität und Leistung waren entscheidend für die Anschaffung der MF 16 S. Gyro besitzt bereits 15 Kleemann Brech- und Siebanlagen und setzt viel Vertrauen in Kleemann. Gemeinsam mit der Wirtgen Group Niederlassung in Belgien und der technischen Entwicklung bei Kleemann wurde die Maschine speziell für die Recycling Anwendung ausgelegt. Dafür wurden auch nützliche Optionen in der Anlage verbaut: Um möglichst wenig Staubentwicklung zu haben, ist die MF 16 S mit einer Bedüsungsanlage ausgestattet. Außerdem besteht die Möglichkeit zur externen Stromeinspeisung für einen verbrauchsarmen Betrieb.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Download

Ansprechpartner

KLEEMANN GmbH
Mark Hezinger
Manfred-Wörner-Str. 160
73037 Göppingen
Tel. +49 7161 206-0
http://www.kleemann.info

Nachricht schreiben
DE EN