29.05.2017

Kleemann führt neue mobile Siebanlage MOBISCREEN MS 952 EVO ein

Kleemann präsentiert erstmals sein neues mobiles Klassiersieb MOBISCREEN MS 952 EVO auf der CTT. Die Klassiersiebe MOBISCREEN EVO ergänzen die bewährte EVO-Serie, deren Sieb- und Brechanlagen sich durch kurze Rüstzeiten, besonders gute Transporteigenschaften und hohe Leistung auszeichnen.

Die raupenmobilen Klassiersiebe der MOBISCREEN-MS-EVO-Serie bilden die neueste Entwicklung Kleemanns für den Einsatz in Naturgestein- und Recyclinganwendungen. Die MS-EVO-Serie beinhaltet zwei Zweidecker-Siebanlagen, MS 702 EVO und MS 952 EVO, sowie zwei Dreidecker-Siebanlagen, MS 703 und MS 953 EVO. Die Siebfläche misst je nach Modell rund 7 m² oder 9,5 m² im oberen Deck. Da sie leicht zu transportieren ist, ist die Siebanlage ideal für wechselnde Standorte. Dank ihrer kurzen Rüstzeiten kann sie schnell verlagert und flexibel genutzt werden. Gleichzeitig ist die MS 952 EVO sehr effizient und verarbeitet bis zu 500 Tonnen Material pro Stunde. Mit der MS 952 EVO werden bis zu drei Fraktionsgrößen produziert, von denen zwei genau klassifiziert sind. Noch mehr Flexibilität bietet Kleemann dank einer Vielzahl verschiedener Siebbeläge für verschiedene Anwendungen. Der Siebkasten ist von allen Seiten leicht zugänglich, sodass ein einfacher und schneller Austausch von Siebbelägen möglich ist. Alle anderen Servicekomponenten können vom Boden oder der umgebenden Plattform für unkomplizierte Wartungsarbeiten erreicht werden.

Die neue mobile Siebanlage MOBISCREEN MS 952 EVO kann effizient für Naturgestein- und Recyclinganwendungen eingesetzt werden.

Die MS 952 EVO kann mit einem Radlader oder einer vorgelagerten Brechanlage beladen werden. Der optimierte Materialfluss der Siebanlage sorgt so für hohe Effizienz. Der Aufgabetrichter verfügt über eine sehr große Ladekapazität, die sich in Richtung des Materialflusses öffnet, wodurch eine ebene Materialverteilung sichergestellt ist. Das Material wird über das 1200 mm breite Aufgabeband weiterbefördert. Dadurch kann die Neigung des Bands hydraulisch an den Materialfluss angepasst werden. Der Siebwinkel des Siebkastens kann ebenfalls je nach Anwendung angepasst werden. Die Aufprallplatte am Bandaustrag verteilt das Material ebenmäßig auf die Siebfläche und schützt die Anlage somit vor Verschleiß. Wenn sie mit Brechanlagen aus der EVO-Serie verbunden sind, deren Größe und Leistung mit den EVO-Siebanlagen kompatibel sind, arbeiten die Anlagen sehr effizient. Um die Arbeitssicherheit zu erhöhen, nutzt Kleemann eine Not-Aus-Einrichtung, die über alle Sieb- und Brechanlagen hinweg funktioniert.

Der Transport der MS 952 EVO ist dank ihrer kompakten Maße ein Kinderspiel.

Die Anlage wird über eine benutzerfreundliche, mobile Bedieneinheit kontrolliert, die an drei verschiedenen Stellen an der Siebanlage angeschlossen werden kann. Alle Klapp- und Absenkfunktionen können angezeigt werden, was die Sicherheit für den Anlagenbetreiber erhöht. Die ruckfreie Bewegung der MS 952 EVO entsteht dank proportional gesteuerter Hydraulikventile. Der Automatikmodus ermöglicht dem Anlagenbetreiber, die Maschine innerhalb weniger Minuten zu starten. Produktionsdaten und Maschineneinstellungen können von der Bedieneinheit abgelesen werden.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Ansprechpartner

KLEEMANN GmbH
Mark Hezinger
Manfred-Wörner-Str. 160
73037 Göppingen
Tel. +49 7161 206-0
http://www.kleemann.info

Nachricht schreiben
DE EN