Mobile und stationäre Aufbereitung im Verbund.

In Magstadt wurde 2006 nach 16 Monaten Bauzeit das Natursteinwerk Nordschwarzwald in Betrieb genommen. Die Planung der Anlage war eine besondere Herausforderung für Kleemann, denn es sollte gleichzeitig die Produktivität gesteigert und eine optimale Produktqualität garantiert werden.

Dieses modernste vollautomatische Schotterwerk Deutschlands arbeitet mit einer Kombination aus einem mobilen Vorbrecher und einer stationären Brech- und Siebanlage. Die Aufbereitung setzt sich aus drei Linien, dem Vorbruch und der Vorabsiebung, der Mineralbetonanlage und der Edelsplittanlage zusammen.

In der ersten Stufe der Aufbereitung kommt ein mobiler Vorbrecher zum Einsatz, der direkt an der Abbruchwand des Steinbruchs arbeitet. Dort beschickt ein Radlader den Brecher mit dem gesprengten Haufwerk. Der mobile Vorbrecher zerkleinert den Kalkstein, der eine Kantenlänge von bis zu 1.800 mm aufweist, zu einem Zwischenprodukt von 0 bis 300 mm Korngröße. Die Durchsatzleistung liegt bei maximal 800 t/h.

Über steuerbare Förderbänder gelangt das vorgebrochene Material vom mobilen Vorbrecher zur stationären Brech- und Siebanlage. In dieser zweiten Aufbereitungsstufe erfolgt die Zerkleinerung des Materials durch einen Prallbrecher vom Typ Kleemann SNH 14. Mit einer ausgefeilten Aufgabe- und Brechsteuerung werden hier normgerechte Endkörnungen hergestellt. In der Edelsplittanlage, der dritten Stufe im Aufbereitungsprozess, wird das in der Mineralbetonanlage produzierte Material zu hochwertigem Betonsplitt veredelt.

Die Endprodukte werden in 24 Silokammern gelagert und können auf zwei Verladestationen mit einer Gesamtleistung von bis zu 2.400 t/h zu Mineralgemischen verschnitten werden. Die Verladeeinrichtungen sind in Magstadt mit einer Entstaubungsanlage ausgestattet, welche eine staubfreie Verladung auf die Lkw sicherstellt.

Der Einsatzort: Natursteinwerk Nordschwarzwald in Magstadt, Deutschland
Aufgabematerial: Kalkstein
Durchsatzleistung Vorbrecher: 800 t/h
Korngröße Zwischenprodukt: 0 bis 300 mm
Endprodukte: Mineralbeton, Betonsplitt

Ansprechpartner

WIRTGEN GROUP
Marketing
Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen
Tel. +49 2645 131 0
http://www.wirtgen-group.de

Nachricht schreiben
DE EN