Definierte Endkörnungen in einem Arbeitsgang.

Die Eiffage Gruppe zählt zu den größten Bauunternehmen Europas. Im Süden Paris, genauer gesagt in Préfontaine in der Nähe der Stadt Souppes-sur-Loing, betreibt sie den Steinbruch „Carrière Roland“. Das Gebiet ist ein traditionelles Kalksteinabbaugebiet und im Steinbruch Roland wird seit ca. Mitte der 90er Jahre abgebaut. Seit August 2008 sind dort zwei Anlagen aus dem Hause Kleemann im Einsatz. Zum Brechen wird eine mobile Prallbrecheranlage vom Typ MOBIREX MR 130 Z eingesetzt, die das bis zu 800 mm große Aufgabematerial auf die Größe 0–60 mm, mit Überkorn bis 80 mm zerkleinert. Neben einer hohen Aufgabeleistung – die MR 130 Z bewältigt bis zu 300 t/h – war besonders eine sehr effektive Vorabsiebung gefordert, da das hier abgebaute Material sehr verschmutzt ist. Durch ein Doppeldecker-Schwerstücksieb gelingt es, das Aufgabematerial schon vor dem Brechen effektiv von Feinanteilen zu reinigen und somit die Herstellung eines hochwertigen Endprodukts zu ermöglichen. Zudem wird durch den Bypass das schon in der gewünschten Größe vorhandene Material am Brecher vorbei direkt auf das Austragsband geleitet und damit die Leistung des Brechers erhöht.

Kleemann beim Brechen und Sieben von Kalkstein in Préfontaine, Frankreich

KLEEMANN beim Brechen und Sieben von Kalkstein in Préfontaine, Frankreich

Die danach folgende mobile Siebmaschine MOBISCREEN MS 15 Z teilt dann das Material zu drei Endkörnungen der Größe 0–20, 20–50 und 50-80 mm auf, welches hauptsächlich im Straßenbau verwendet wird. Die komfortable Siebgröße von 1.520 x 4.880 mm ermöglicht der MS 15 Z Ausgabeleistungen von bis zu 400 t/h und kann nicht zuletzt deshalb sehr gut mit der MOBIREX MR 130 Z kombiniert werden.

Die Baustelle: Steinbruch „Carrière Roland“, Préfontaine, Frankreich

Ansprechpartner

WIRTGEN GROUP
Marketing
Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen
Tel. +49 2645 131 0
http://www.wirtgen-group.de

Nachricht schreiben
DE EN