30.04.2009

Flexibel in der Anwendung, enorm in der Leistung

Kleemann MOBIREX MR 100 Z beim Einsatz in Recycling und Naturstein.

Die Firma S.R.D.E mit Hauptsitz in Charmes südlich von Nancy, Frankreich, ist ein Betreiber von Steinbrüchen und Kiesgruben und bearbeitet zusätzlich verschiedene Recyclingprojekte in ganz Frankreich. Aufgrund der vielseitigen Aufgaben war es besonders wichtig, eine flexibel einsetzbare, aber dennoch leistungsstarke Anlage zu finden, die sowohl kleinere Mengen im Recycling wirtschaftlich bearbeitet als auch im Steinbruch hohe Aufgabeleistungen ermöglicht.

Kleemann MOBIREX MR 100 Z mit optionaler Nachsiebeinheit beim Brechen von Asphalt.

Kleemann MOBIREX MR 100 Z mit optionaler Nachsiebeinheit beim Brechen von Asphalt.

Aus diesen Gründen hat man sich entschlossen, eine Kleemann MOBIREX MR 100 Z mit optionaler Nachsiebeinheit einzusetzen. Die mobile Prallbrechanlage ermöglicht ein breites Einsatzspektrum und ist besten geeignet als Primärbrecher im Kalkstein sowie im Recycling von Asphalt, Beton und Bauschutt. Sie zeichnet sich durch enorme Leistung bei relativ kompakter Größe aus und ermöglicht mit ihrer optionalen Nachsiebeinheit ein klassiertes Endprodukt in einem Arbeitsgang. Mit ihrer Antriebsleistung von 291 kW und ihrer Brecheinlauföffnung von 1020 mm x 800 mm können bis zu 300 t/h aufgegeben werden. Außerdem ist sie, wie die größeren Anlagen der MOBIREX-Baureihe, mit einem aktiven Doppeldecker-Vorsieb ausgestattet, welches effektiv dem Aufgabematerial die Feinanteile entzieht und somit nicht nur die Brechleistung steigert, sondern auch die Qualität des Endprodukts erhöht. Besonders wichtig im Recycling von armiertem Beton ist die mit verschleißfestem Stahl ausgekleidete Vibrationsaustragsrinne unter dem Brecher. Sie vermindert die Abnutzung am Austragsband erheblich und führt so zu einer besseren Verfügbarkeit und höheren Standzeiten der Anlage.

Kleemann MOBIREX MR 100 Z mit optionaler Nachsiebeinheit beim Einsatz im Kalkstein

Kleemann MOBIREX MR 100 Z mit optionaler Nachsiebeinheit beim Einsatz im Kalkstein

S.R.D.E setzt die Anlage beispielsweise in einem Steinbruch in der Nähe von Charmes ein. Hier bricht sie Kalkstein mit einer maximalen Aufgabegröße von 700 mm und produziert mit ihrer Nachsiebeinheit entweder ca. 250 t/h Material der Größe 0-80 mm oder 120 – 160 t/h 0 – 32 mm. In einer weiteren Anwendung ist die Anlage in der Nähe von Tours im Recycling im Betrieb. Hier verarbeitet sie Asphalt mit einer maximalen Aufgabegröße von 800 mm zu ca. 70 t/h Material der Größe 0 -10 mm.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Ansprechpartner

KLEEMANN GmbH
Mark Hezinger
Manfred-Wörner-Str. 160
73037 Göppingen
Tel. +49 7161 206-209
http://www.kleemann.info

Nachricht schreiben
DE EN