09.02.2015

German Design Award 2015 für Kleemann-Backenbrecher MOBICAT MC 110 Z EVO

Für den Backenbrecher MC 110 Z EVO erhält Kleemann Anfang 2015 den German Design Award 2015 und damit den zweiten Designpreis für einen mobilen Brecher. Eine Experten-Jury hat den Backenbrecher aus Göppingen in der Kategorie „Transportation and Public Design“ ausgezeichnet für seine ebenso erstklassige wie innovative Gestaltung und Technik.

Prämiert für exzellentes Design mit dem German Design Award 2015: der Backenbrecher Mobicat MC 110 Z EVO von Kleemann.

Der German Design Award zeichnet hochkarätige Produkte aus, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Bewertet werden dabei unter anderem Ergonomie, Funktionalität und Bedienbarkeit, Gebrauchswert, Innovationsgrad, Langlebigkeit, ökologische Verträglichkeit, technische Qualität, technische Funktion, Fertigungstechnik und -qualität.

Kleemann hat durch die Integration spezialisierter Produktdesigner in den Entwicklungsprozess diese Aspekte von Anfang an in die Konzeption der Anlage eingebunden. Das Ergebnis überzeugt: Rein äußerlich hebt sich der neue Backenbrecher durch eine frische und moderne Optik ab. Zudem ist die Anlage durch Form- und Farbgebung ausgesprochen übersichtlich und klar gegliedert. Aber das intelligente Design der MC 110 Z EVO bietet noch weitere Vorzüge im Arbeitsalltag. Otto Blessing, Leiter Entwicklung und Konstruktion bei Kleemann, erklärt die Feinheiten: „Das neue Design ist deutlich wartungsfreundlicher als andere Maschinen dieser Klasse. Alle Funktionsbereiche sind gut zugänglich, deshalb ist das Handling einfach. Dieser Umstand trägt indirekt zu einer hohen Betriebssicherheit bei. So müssen für Wartungs- und Einstellarbeiten große Schutz- oder Designabdeckungen nicht komplett entfernt werden. Statt dessen werden sie lediglich gelöst und geschwenkt. Darum besteht kein Bedarf mehr, den Brecher ohne Schutzeinrichtungen zu betreiben.“

Ein anderer Vorteil zeigt sich beim Aufbau des Brechers auf einer neuen Baustelle: Dank der klugen Gestaltung konnte Kleemann die Rüstzeiten drastisch reduzieren. Der Umbau von der Transport- zur Betriebsstellung dauert durch die integrierten Trichterwände und klappbare Seitenbänder nur wenige Minuten. Ein Merkmal, das die Lohnunternehmen sehr schätzen.

Einen spürbaren Beitrag zur Reduzierung der notwendigen Kraftstoffe leistet der sparsame Brecher-Direktantrieb in Kombination mit elektrischen Antrieben für Förderrinnen, Bänder und Vorsieb. Damit kann man die Anlage extrem wirtschaftlich betreiben – und das mit enormen Leistungsreserven. Das bestätigen Kunden aus verschiedenen Ländern und Marktsegmenten. Nicht zuletzt punktet die MC 110 EVO bei der Beschickung und Materialförderung: Das Continuous Feed System (CFS) schafft eine ausgesprochen gleichmäßige Befüllung des Brechraums und trägt so zu einer signifikanten Leistungssteigerung bei.

Diese und weitere Merkmale des Kleemann-Brechers haben die Experten-Jury überzeugt, so dass der mobile Brecher den German Design Award 2015 erhält. Damit gehört er zu den wenigen Produkten aus insgesamt 2.250 Einreichungen, die prämiert werden. Dabei ist er in bester Gesellschaft: unter anderem wurde auch das neue Motorrad BMW R Nine T, der aktuelle Audi TT und Kindersitze von Recaro in der Kategorie „Transportation and Public Design“ ausgezeichnet. Die Gewinner und ihre Produkte werden bei einem Festakt am 13. Februar 2015 in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Download

Ansprechpartner

KLEEMANN GmbH
Mark Hezinger
Manfred-Wörner-Str. 160
73037 Göppingen
Tel. +49 7161 206-0
http://www.kleemann.info

Nachricht schreiben
DE EN